Präsenz-Seminar

Martin-Luther-Krankenhaus  

Qualität und Problemlösung

  • Kein kontinuierlicher Verbesserungsprozess ohne strukturierte Problemlösung
  • Qualität ist das oberste Ziel im Lean Management.
  • Sie werden in den Basics geschult und können sofort eigene Problemfelder bearbeiten.
Zielsetzung

Worum geht es?

Ein wesentlicher Anker für Leanmanagement ist die Standardisierung. Hierfür gilt es im Vorfeld die Prozessprobleme zu analysieren und zu beseitigen. Das Verständnis einiger einfacher Problemlösungswerkzeuge ist eine Grundvoraussetzung von wirksamer Verbesserungsarbeit.

Was ist das Ausbildungsziel?

Sie setzen sich mit den Grundelementen der Problemlösung auseinander und erhalten ein erstes Rüstwerkszeug für die tägliche Arbeit. Auf Basis von Theorieinput, Beispielen und einer Übung verstehen Sie die wesentlichen Wirkmechanismen erhalten erste Ansatzpunkte zur konkreten Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

Was sind die Zielpersonen?

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus dem Bereich der Prozessverbesserung sowie Führungskräfte, die den Verbesserungsprozess strukturiert in Gang setzen wollen.

Inhalte
  • Klärung Qualitätsbegriff
  • PDCA-Zyklus
  • einfache Problemlösung (7 Qualitätswerkzeuge)
    • Strichliste
    • Paretodiagramm
    • Histogramm
    • Fischgrät-Diagramm
    • Kontrollchart
    • Verlaufsdiagramm
    • Checkliste
  • erweiterte Problemlösung (inkl. A3-Problemlösungsprozess)
Didaktik

Impulsvortrag, Diskussion, kollegiale Beratung anhand konkreter Situationen, Onlinetraining, Nachbetreuung

Leistungen
  • 1 Trainingstag
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks und Getränke
  • Onlinetraining zur Festigung und Wiederholung (1 Jahr)

Hinweise

Dieses Modul ist ein Tag der Verbesserungsmanagerausbildung. Sie stoßen an diesem Tag zu der Gruppe dazu.

Allgemeine Frage zum Training
Seminar-Unterlagen
Datenschutz*
Buchungsanfrage stellen

Stellen Sie hier eine Buchungsanfrage für unser Training.

Abweichende Rechnungsadresse
Rechnungsadresse
Seminar-Unterlagen
Datenschutz*
Bitte addieren Sie 8 und 7.

Zurück